mein, dein, sein

Ist das dein Buch? Nein, das ist seines.

Beim Gebrauch der Possessivpronomen gibt es immer wieder Zweifel. Im Gegensatz zum Deutschen gibt es im Spanischen zwei Gruppen von Besitz anzeigenden Fürwörtern (pronombres posesivos), unbetonte und betonte:

Beachte: Die unbetonten werden nur an die Mehrzahl angeglichen, in der 1. und 2. Person Plural auch an das Geschlecht. Die betonten werden immer an Mehrzahl und Geschlecht angeglichen.

Es mi caja.
Esta caja es mía.

Das ist meine Kiste,

Son sus libretas.
Estas libretas son suyas.

Das sind seine Hefte.

Mañana vemos a nuestros padres.

Morgen sehen wir unsere Eltern.

  • Die unbetonten Possessivpronomen stehen vor dem Objekt.

Estos son vuestros documentos. (unbetont)
Estos documentos son vuestros. (betont)

Dieses sind eure Dokumente.

Mi madre viene mañana.
¡Dios mío! ¡Qué estrés!

Meine Mutter kommt morgen.
Mein Gott! Was für ein Stress!

  • Die betonten Possessivpronomen geben einen Bezug zu einem bereits vorher erwähnten Objekt an.
  • Achtung: Den Unterschied in der 3. Person Singular zwischen „sein“ und „ihr“, also für den Besitzer des Objekts, gibt es im Spanischen nicht:

Esta es su casa.

Das ist sein Haus.
Das ist ihr Haus.

  • Um etwas zu vergleichen oder auszudrücken, dass es sich um verschiedene Besitzer handelt, muss man den Artikel verwenden.

Tu casa es más grande que la mía.

Dein Haus ist größer als meines.

¿Es tu bolígrafo?
No, es el suyo.

Ist das dein Kugelschreiber? Nein, es ist seiner.

Vuestro coche es más rápido que el mío.

Euer Auto ist schneller als meines.

Este es mi diccionario, ¿dónde está el tuyo?

Das ist mein Wörterbuch. Wo ist deines?

Su perro es más pequeño que el nuestro.

Sein (Ihr) Hund ist kleiner als unserer.


Um nach dem Besitzer eines Objekt zu fragen, benützt man „de quién“:

¿De quién es este reloj?

Es mío.
Es de Ana.

Von wem ist (Wem gehört) diese Uhr?
Es ist meine.
Es ist die von Ana.

¿De quién son estos zapatos?

Son suyos.
Son de mi hermano.

Von wem sind (Wem gehören) diese Schuhe?
Es sind seine.
Es sind die meines Bruders.

  • Man kann das Verb „ser“ bei der Antwort auch weglassen:

¿De quién es la tarta?
De María.

Von wem ist die Torte?
Von Maria.


Es gibt auch eine neutrale Form mit dem Artikel „lo“. Damit beziehen wir uns in der Regel auf eine Aktivität, die uns gut oder schlecht gefällt.

Lo mío son los deportes.

Sport ist mein Ding.

Lo suyo es el tenis, sobre todo.

Das Seine ist vor allem der Tennis.

Cocinar no es lo mío.

Kochen liegt mir nicht.

Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s